MIMA | Munich Institute of Media and Musical Arts
Institut für künstlerische Forschung und Bildung

MIMA | Munich Institute of Media and Musical Arts | München

(Staatlich anerkannte Kunsthochschule für Medienkunst, Literarisches Schreiben, Popmusik und Klangkunst von 2012 bis 2017)

Institut für künstlerische Forschung und Bildung

Institut für künstlerische Forschung und Bildung

Künstlerische Forschung hat eine lange Tradition und eine differenzierte gegenwärtige Praxis. In den letzten zwei Jahrzehnten hat sich eine Vielzahl neuer Formen der künstlerischen Arbeit entwickelt – kollaborative Formate, lebendige Archive, dokumentarische Performances und viele andere Strategien der Wissensgenerierung.

Das MIMA München begreift sich als Forschungs- und Bildungsinstitution, die mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern als Forschende gemeinschaftliche Projekte realisiert. Künstlerische Forschung ist zum einen in der Lage, unterschiedlichste Formen von Wissen in Forschungsprozessen und ihren Resultaten produktiv zu machen. Zum anderen kann sie die Medialität der Wissenschaften selbst zeigen und hinterfragen.

Künstlerinnen und Künstler unterschiedlicher Disziplinen arbeiten an gemeinsamen ästhetischen Fragestellungen und technischen Umsetzungen künstlerischer Vorhaben. Zentrale Bereiche sind Darstellungs- und Präsentationsformen, Performance-Strategien, Interpretation und Entwicklung. Diskutiert werden die künstlerische Darstellungskompetenz als Inspirator anderer, allgemeiner, gesellschaftlicher oder künstlerisch-wissenschaftlicher Inhalte.  Gibt es alternative Darstellungsformen und damit auch alternative Denk-, Partizipations-, Rezeptions- und Wissensformen? Künstlerische Forschung kann flexibel auf gesellschaftliche Problemstellungen reagieren. Sie produziert Versuchsanordnungen und Experimentierräume für aktuelle gesellschaftliche Auseinandersetzungen, eröffnet Perspektiven, ordnet kulturelle und historische Kontexte.

Das MIMA erhielt 2012 die staatliche Anerkennung als erste private Kunsthochschule in Bayern. Der Lehrbetrieb soll - für 6 akkreditierte Studiengänge - durch eine unabhängige Förderstiftung finanziert werden. Durch Stipendien soll der Eigenanteil an Studiengebühren auf sozialverträgliche 30% der kalkulierten Kosten für ein Studium beschränkt werden. Die entsprechende MIMA-Stiftung kam bisher wegen der ungünstigen Rahmenbedingungen für sichere Finanzanlagen am Kapitalmarkt nicht zustande. Bei einer sicheren Verzinsung müsste das Stiftungsvermögen derzeit ca. 700 Millionen Euro betragen, um den angestrebten Studienbetrieb nachhaltig finanzieren zu können. Wir führen weiterhin Verhandlungen, um die MIMA-Stiftung zu ermöglichen. In einem veränderten finanziellen Umfeld besteht prinzipiell die Möglichkeit, die MIMA-Stiftung realisieren zu können.

Bewerbungen für ein Studium sind derzeit nicht möglich.

MIMA | Projekte, Veröffentlichungen und Neuigkeiten:

Impressum

Munich Institute of Media and Musical Arts | MIMA
Institut für künstlerische Forschung und Bildung

Steinerstraße 15, Haus D
D-81369 München
Tel.: 089 / 74 28 06 -20
Fax: 089 / 74 28 06 - 10
E-Mail: info@mima-university.de
Internet: www.mima-university.de

Sitz und Anschrift der Trägergesellschaft

Wildner Aktiengesellschaft vertreten
durch Klaus Wolfgang Wildner (Vorstand)
Steinerstraße 15, Haus D
D-81369 München
HRB 137859 | Amtsgericht München
Ust. -IdNr.: DE129406715
Internet: www.wildner.de

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV

Klaus Wolfgang Wildner (Anschrift wie oben)